logo

Nyota Jahresrückblick 2015

Wir möchten uns sehr herzlich bei allen Paten, Freunden und Förderern für die vertrauensvolle Unterstützung im letztem Jahr bedanken!

für das vergangene Jahr 2015 möchten wir uns im Namen aller Kinder und Familien in Kenia ganz herzlich bei allen Unterstützern und Förderern bedanken. Ohne die vielen helfenden Hände und offenen Herzen für die Waisen in Lwala und die verlässliche Hilfe der Spender, Paten und Förderpaten könnte Nyota e.V. der Verantwortung für die mittlerweile über 150 Kinder, für das 17-köpfige kenianische Team wie für die Unterstützung der örtlichen Schule durch Förderuntericht und die zahlreichen Familien, die bei Nyota in Krisen und bei Krankheit eine Anlaufstelle finden, nicht nachkommen. Dafür ein herzliches ASANTE SANA – ein herzliches DANKESCHÖN!

Warum wir uns auch zukünftig über Unterstützung für die Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen in Kenia freuen, sagen sie Euch…

Das Jahr 2015 im Rückblick – ein Jahr mit großartigen Helfern!

Diese Hilfe abzusichern ist eine Herausforderung. Deshalb sind wir sehr dankbar für jede Initiative, die einzelne von Euch gestartet haben – ob privat, mit der Firma oder im Verein – über das Jahr hinweg wie auch zum ersten deutschen Giving Tuesday, bei dem Nyota teilgenommen hat, genauso wie auf den Märkten in Mannheim, Heidelberg oder Berlin.

Wie toll, dass so viele Schulklassen aktiv sind!
Wir freuen uns auch ganz besonders über die zahlreichen Aktionen und Patenschaften von Schulen – ob mit Spendenlauf, Bazar oder Bastelaktionen. Beispielhaft ein herzliches Dankeschön an die private Grundschule in Fulda, den Hort Oberding, die bip-Grundschule in Berlin wie die Hans-Christian-Andersen-Schule in Teltow. Wir finden es toll, dass sich über Jahre zwischen Klassen und Patenkindern in Lwala Freundschaften entwickeln – etwas, wovon beide Seiten profitieren, aber natürlich die Waisen in Kenia in besonderer Waise unterstützt und auch beflügelt. Es ist für sie etwas sehr Besonderes, im Briefkontakt mit Kindern und Familien in Deutschland zu stehen, die sich um einen kümmern und sorgen.
 
Gute Perspektiven für die erste Nyota-Generation!
Wir freuen uns auch für John, der Dank eines Mannheimer Familienbetriebs im nächsten Jahr das College für nachhaltige Landwirtschaft besuchen kann. Und auch Juliane und Elisabeth können nun mit dem Berufswunsch Sekretärin und Buchhalterin dank großzügiger Paten aufs College. Genauso, wie letztes Jahr schon Bico und Felix ihr Studium beginnen konnten und erfolgreich ihren Weg gehen. Nun sind es aktuell  fünf Jugendliche der ersten Nyota-Generation, die eine gute Chance haben, in Zukunft mit einem qualifizierten Beruf ein selbständiges Leben führen zu können. Mit dem ersten College-Absolventen Bonface, der mittlerweile als Lehrer arbeitet, sind wir weiter im Kontakt und sehen, wie Förderung gelingen kann. John, Bico, Felix und Juliane waren in ihren Ferien in diesem Jahr immer im Projekt und haben im Garten wie in der KiTa geholfen. So wollten sie etwas von der Hilfe, die sie durch uns erfahren und erfahren haben, zurückgeben. Sie alle fühlen sich zugehörig zur Nyota-Familie. Das finden wir sehr schön!

In der KiTa  beginnt die Förderung und eine gute Zeit!
Wir hoffen, dass wir so auch unsere Jüngsten, die derzeit 31-KiTA-Kinder, bessere Chancen durch gute Bildung ermöglichen können. Von Ihnen kommen ab Januar 12 in die Schule. Erfreulicherweise haben alle einen Paten gefunden. Neue Kinder werden wir im Januar wieder in die KiTa aufnehmen. Vielleicht haben Sie über die Feiertage nochmal Lust, sich den typischen KiTA-Alltag in Bildern anzuschauen. Viele Besucher und Vereinsmitglieder waren in diesem Jahr wieder vor Ort und haben sich von der engagierten Arbeit unseres Teams überzeugt.

Ein stabiles Team mit zwei Neuen!
Neu im Team ist seit wenigen Monaten unser Sozialarbeiterin Miriam und die Krankenschwester Mary, in Nachfolge von Lydia. Von beiden sind wir sehr überzeugt und freuen uns, dass sie mit uns für Nyota arbeiten.

Auch 2015 hat uns gefordert!
Das Jahr hatte wieder etliche Herausforderungen – ob kaputte Solaranlage oder dringend notwendige Baumaßnahmen an der KiTa, damit sie wetterfest wird bevor der angekündigte und gefürchtete El-Nino große Schäden anrichten könnte. Die Solaranlage läuft wieder – es gibt wieder Licht und eine störungsfreie Kommunikation vor allem dank spontaner großzügiger Unterstützung einer privaten Spenderin und Patin sowie einem unterstützendem Unternehmen. Auch die Baumaßnahmen konnten begonnen werden. Glücklicherweise blieben die Nyota-KiTa und die von Nyota betreuten Kinder von der letzten Cholera während einer anhaltenden Dürreperiode verschont. Dank der Care & Hygiene Packete, die an die Familien ausgegeben werden konnten und der umfangreichen Hygiene-Massnahmen in der KiTa, ging es für uns gut aus. Es ist großartig, dass wir auch in Notlagen auf Ihre und Eure Hilfe setzen konnten!

Schwierig für die Schulkinder war in diesem Jahr der mehrmonatige Lehrerstreik. Da wurde viel Stoff versäumt, der mühsam nachgeholt werden musste. Wir haben versucht, durch nachmittäglichen Förderunterricht zu überbrücken, damit der Streik um die Gehälter nicht auf dem Rücken der Kinder ausgetragen wird. Aber wir mussten auch aufpassen, nicht als Streikbrecher Probleme zu bekommen. Nun hoffen wir, dass es für die Mehrheit der Kinder nicht zu folgendschwer für die Zeugnisnoten wird.

Das Wetter muss mitspielen: dann ist unser Green Garden Projekt eine Erfolgsgeschichte!
Erfreulich ist, wie unser Nyota-Garten wächst und gedeiht.  Vor 4 Jahren haben wir uns für den Eigenanbau aufgrund der enorm steigenden Lebensmittelpreise entschieden. Nun sind wir stolz auf Nyota’s Green Garden, aktuell z.B. das neue Mandala-System, welches in großer Vielfalt mehrere Ernten in Etappen bringt – gesunde Nahrung für die KiTa-Kinder. Auch die Kleinbauern der Nachbarschaft lernen bei Nyota, wie sie effektiver auf kleinem Land biologisch anbauen können, um so höhere Erträge für Ihre Familien erzielen zu können. Unsere Kurse werden dankbar angenommen. Am 4. Todestag der Friedensnobelpreisträgerin Wangari Maathai hatten wir eine große Baumpflanzaktion in unserem Green Garden Projekt, an dem sich die KiTa-Kinder aktiv beteiligt haben. So lernen schon die Kleinsten mit der Natur achtsam umzugehen.

In diesem Sinne DANKE im Namen des gesamten Nyota-Teams!
Herzliche Grüße von Wyclife, der es bei seinem Besuch in Deutschland sehr genossen hat, so viele von Ihnen und Euch zu treffen. Es war für ihn eine bereichernde Zeit.

Es grüßt ganz herzlich
das gesamte Nyota-Team!

› Bilder der „Welcome Ceremony 2016“ ansehen
› zum Rückblick 2014

Nyota Jahresrückblick 2015

Print Friendly, PDF & Email