logo

Nyota Community Help: Organic Farming Worshops

Community Empowerment zur Sicherung der Nahrungsmittelgrundversorgung in Lwala, Kenia Nyota Community Help Organic Farming Worshops

Das Nyota Organic Green Garden Projekt wächst stetig und mit ihm die Zahl der erreichten Kleinbauern in der Region Lwala. Das Projekt dient nicht nur der Eigenversorgung der Nyota Kindertagestätte, sondern gleichzeitig auch als Ort des Trainings und Austausches im Rahmen der regelmäßig stattfindenden Community Trainings. Seit Jahren unterstützt Nyota e.V. vor Ort Kleinbauern sowie Familien der Nyota Patenkinder mit Wissen und Anleitung rund um nachhaltige Landwirtschaft.

 

1706_Nyota-Organic-Farming-Seminar-03711
1706_Nyota-Organic-Farming-Seminar-03720
1706_Nyota-Organic-Farming-Seminar-03633
1706_Nyota-Organic-Farming-Seminar-03619
1706_Nyota-Organic-Farming-Seminar-03599
1706_Nyota-Organic-Farming-Seminar-03578
1706_Nyota-Organic-Farming-Seminar–13

 

Lange Dürreperioden, unregelmäßige Regenzeiten und ausgelaugte Böden sorgen vielerorts für schlechte Ernten – die Lebensgrundlage für einen Großteil der Bevölkerung, vor allem der ländlichen. Nyota e.V. möchten im Rahmen seiner Möglichkeiten helfen und bietet Hilfe zur Selbsthilfe an. Primär durch Wissenstransfer und Anleitung zu bewährten und nachhaltigen Anbaumethoden. Das Ziel ist die Sicherstellung der Nahrungsmittelgrundversorgung. Folgend ein Bericht zum letzten Workshop Ende Juni. Nyota Community Help Organic Farming Worshops

Nyota Community Help: Organic Farming Worshops

Im Rahmen des Seminars wurden unter anderem die Push und Pull Technik zur Abwehr von Schädlingen und die Mandala Gardening Technik für unsere interessierten Gäste direkt auf den Feldern veranschaulicht. Wir berichteten bereits über diese bemerkenswert wirkungsvolle Anbaumethode (zum früheren Beitrag).

 

Das letzte Organic Farming Seminar veranstaltete Nyota e.V. in Zusammenarbeit mit dem International Centre of Insect Physiology and Ecology (kurz ICIPE) mit dem Ziel, möglichst vielen interessierten Kleinbauern aus der Region nachhaltige und effiziente Anbaumethoden vorstellen zu können. Alle Anbaumethoden wurde zuvor erfolgreich auf den verschiedenen Flächen des Nyota Organic Green Garden getestet. Das letzte gehaltene Seminar war mit 150 Teilnehmern das bisher umfangreichste und der organisatorische Aufwand hatte sich damit mehr als gelohnt. Es kamen insgesamt zehn Gruppen aus den umliegenden Gegenden, um sich über nachhaltige Anbaumethoden zu informieren. Mit häufigeren Seminaren kommen wir aktuell der steigenden Nachfrage unter den Kleinbauern nach und möchten auch zukünftig unser Engagement in diese Richtung vertiefen. Es geht um die Vermittlung von spezifischem Wissen rund um nachhaltige Anbautechniken, die Verwendung von resistentem Saatgut (nicht durch Gentechnik verändertes!), chemikalienfreie Schädlingsbekämpfung und die vielfältige Verwendung diverser Nutzpflanzen für gesteigerte und möglichst konstante Erträge.

 

Nyota Community Help: Organic Farming Worshops

Benta aus dem Nyota Green Garden Team erklärt den Gästen wie man Moringa Blätter als Gemüse  zubereitet

 

Ein großes Interesse bestand beispielsweise auch an neuen Kompostierungstechniken, der Verwendung von Melinious Gras zur Abwehr von Zecken bei Nutztieren oder Rosmarin, Zitronengras und Wandelrößchen als natürlichem Schutz vor Moskitos und Malaria. Bei der Umsetzung dieses Workshops unterstützen uns neben ICIPE auch die Nyota Gärtner, vom Nyota Patenschaftsprogramm geförderte Secondary Schüler sowie einige Kleinbauern, die bereits für Nyota gearbeitet haben und nun selbstständig ihr Wissen in ihrem Umfeld verbreiten.

Wir freuen uns besonders darüber, dass sich nun sechs weitere Gruppen regionaler Kleinbauern für unsere wöchentlichen Meetings auf unserem Nyota Gelände angemeldet haben. Vor allem die langfristige Zusammenarbeit mit den Menschen vor Ort liegt uns besonders am Herzen, da diese ihr gewonnenes Wissen i.d.R. in ihrem jeweiligen Umfeld teilen und somit helfen weiter zu verbreiten. Nyota Community Help Organic Farming Worshops

Nyota Community Help Organic Farming Worshops

Es wurden Samen und Setzlinge des Moringa Oleifera Baumes an die Besucher verteilt sowie über die Vorzüge des „Miracle Trees“ informiert. Moringa kann in weiten Teilen Kenias problemlos angebaut werden und kann mit seiner unübertroffenen Nährstoffdichte einen wichtigen Beitrag im Kampf gegen Hunger und Mangelernährung leisten.

 

Werden auf den Feldern Lwalas weniger Chemikalien, künstliche Dünger und Monokulturen zu finden sein und anstelle dafür mehr resistente Sorten, konsequent wechselnde Fruchtfolgen mit größerer Vielfalt sowie natürlicher Düngung, können sich die Böden langfristig erholen und auch kommenden Generationen als Basis zur Versorgung und Einnahmequelle zugleich dienen. Zahlreiche Studien (z.B. die des Weltagrarberichtes) zeigen, dass die Vermeidung dieser kurzsichtigen Methoden zu deutlich stabileren und vielfältigeren Ernten führt, was gerade in Zeiten explodierender Kosten für Lebensmittel und damit verbundener Hungersnöte essentiell ist. Nyota Community Help Organic Farming Worshops

 

Nyota Community Help Organic Farming Worshops

Vertikaler Anbau von Kohl in einem alten Maissack – ideal bei Familien mit wenig Platz zum Anbau

 

Anbau- und Baumzuchtexperte Nyameo erklärt den Gästen den Nutzen und die Haltung von Honigbienen

Der Workshop war ein voller Erfolg und wir freuen uns über weitere Unterstützung, die es uns ermöglicht diese Arbeit zu vertiefen. Es ist wichtig, die lokalen Kontakte zu den Kleinbauern zu intensivieren und zu pflegen. Wir freuen uns über weitere Unterstützung dieser Arbeit in Form von Spenden.

Nyota e.V. dankt allen Spendern und Förderern für die Unterstützung dieser wichtigen Arbeit in Kenia

 

Ältere Beiträge von Nyota zum Thema Nahrungsmittelgrundversorgung

Fortschritt im Mandala Garten

Welthungertag 2015 – Ein Blick auf die aktuelle Situation

Moringa Anbau im Green Garden: der Kreis schließt sich

Die Pflanze Moringa Oleifera – Ein Geschenk der Natur

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken