logo

Rückblick 2014

Wir möchten uns sehr herzlich bei allen Paten, Freunden und Förderern für die vertrauensvolle Unterstützung im letztem Jahr bedanken!

Nur mit der Hilfe von Ihnen konnten wir verlässlich für die Waisen in der Region Lwala da sein. Eine tägliche Verantwortung. Die liebevolle Betreuung von aktuell 33 KiTa-Kinder in der eigenen Nyota-KiTa und rund 150 Waisen in Schulpatenschaften, ergänzender Förderunterricht durch eigene Nyota-Lehrer an der örtlichen Dorf-Grundschule, die Porridgeküche für die Grundschüler sowie unser Anbauprojekt „Organic Green Garden“ – all das ist nur möglich durch Sie, die Nyota-Freunde und Unterstützer. Sie alle helfen uns dabei, die laufenden Kosten wie dringende Bedarfe zu decken: die Gehälter für unser 16-köpfiges Team von Erzieherinnen, Köchinnen wie Sozialarbeitern für die Arbeit mit den Kindern sowie die Mitarbeiter im Green Garden Projekt, die Kosten für die Mahlzeiten für manchmal über 80 Waisen, für regelmäßig anfallende Reparaturen an der KiTA, wie für die häufig erforderliche medizinische Hilfe und notwendige Anschaffungen – ob Lern- und Bastelmaterialien, Küchenbedarf oder Werkzeuge.

1412_Nyota_Asante-8070-1

Sie haben mit Ihrer Hilfe aber auch ermöglicht, wieder Neues zu bewegen
So konnten wir im Herbst letzten Jahres mit regelmäßigen medizinischen Checkups unserer Kita-Kinder beginnen, weil dank einer Privatspende die Beschäftigung der Krankenschwester Lydia finanziert und für 2015 gesichert werden konnte. Wichtig, um präventiv noch mehr für die Gesundheit unserer Kinder tun zu können, von denen einige Kinder HIV-positiv sind.

Für die Gesundheit der Kinder ist eine ausgewogene Ernährung wichtig
Hier konnten wir den biologischen Eigenanbau zur Selbstversorgung unserer KiTa-Küche mittlerweile mit drei Grundstücken auf 70 % ausbauen und wichtige neue Erfahrungen sammeln. Ein Highlight: die große Baumpflanzaktion der Nyota Kinder mit Setzlingen des „Wunderbaums“ Moringa. Gerade von unserem „Green Garden Projekt“ profitiert in hohem Maße die Gemeinde: Wir binden die Farmer der Region aktiv in unser Anbauprojekt ein, geben mit Schulungen unser Wissen weiter – Hilfe zur Selbsthilfe!

Trauriges und Schönes lag in 2014 nah beieinander
So trauerten wir um den 3-jährigen KiTa-Jungen Shadrack, der an einer Lungenentzündung mit Malaria verstarb. Unsere Hilfe konnte ihn leider nicht retten. Auf Felix schauten wir mit Stolz und Freude: Dank
seines hervorragenden Schulabschlusses bekam er in 2014 ein Stipendium der Kenyatta Universität in Nairobi. Sein Pate hat ihm über die Jahre der Begleitung einen tollen Weg in ein selbständiges Leben
ermöglicht…

Die großen und die vielen kleinen Erfolge unseres Alltags in Lwala verdanken wir auch Ihnen. Dabei sind wir auf die Empfehlung unserer Förderer als kleiner, unabhängiger gemeinnütziger Verein sehr angewiesen. So sind wir sehr dankbar für die Initiativen, die übers Jahr für Nyota stattfinden – ob Spenden- und Geburtstagsaktionen, Kuchen- und Weihnachtsbasar, Sternsingeraktion, Skatrunden-Spende oder die Präsentation von Nyota auf Märkten in Mannheim, Heidelberg und Berlin. Wir hoffen auch zukünftig darauf zählen zu können. Wir danken Ihnen sehr für das Vertrauen und die Begleitung. Feedback und Anregungen sind jederzeit herzlich willkommen. Mit Ihrer Hilfe kann Nyota Waisenkindern in Kenia durch Bildung und emotionalen Rückhalt eine Chance auf eine bessere, selbstbestimmte Zukunft geben.

Es grüßt ganz herzlich
das gesamte Nyota-Team!

Print Friendly, PDF & Email


Translate »