logo

Neue Angebote für die Gymnasiasten

Während unseres Aufenthalts hatten die Schüler der Primary- und Secondary School Ferien. Fünf unserer großen Kinder (Secondary), die durch Nyota-Schulpatenschaften gefördert werden, verbringen derzeit ihre schulfreie Zeit bei Nyota (- die anderen saßen leider aufgrund der Regenzeit bei überfluteten Straßen in ihren Heimatdörfern fest). Für Elisabeth, Irene, Bonface, Biko, Dennis und John ist die Gemeinschaft vor Ort eine wichtige Erfahrung, ein Gefühl von Zusammengehörigkeit und Familie. Es wird gemeinsam gekocht, gegessen, gelernt, gelacht. Für die Jüngeren sind sie Ansprechpartner und Spielfreunde.

p1030326.JPG

weiter

Wir haben mit ihnen gemeinsam einen eigenen „Jugendclub-Raum“ in unserem Gebäude eingerichtet und damit den Grundstein für eine eigene Nyota-Bücherei gelegt, die sie selbst verwalten. Mit Büchern und einem Computer: hier haben sie die Möglichkeit, die Welt zu entdecken, in Ruhe zu lesen und zu lernen oder einfach abends zusammen zu sitzen. Wir haben die Zeit mit ihnen besonderes genossen: viel erzählt und diskutiert über das Leben hier und dort, DVDs gesehen – von Dokumentationen über die Natur Kenias bis zu Aids-Auflärung, gemeinsame Spaziergänge unternommen, Foto- und Computerkurse gegeben, das Fahrradfahren eingeführt und einfach eine gute Zeit zusammen verbracht: ein Stück kultureller Austausch, der für beide Seiten spannend war.

img_3796_1.JPG

img_3890_2.JPG

p1030310.JPG

p1030316.JPG

Wir nutzten den freien Platz im Container um noch einige gebrauchte Fahrräder zu transportieren. Nicht alle hatten den Transport unbeschadet überstanden, nach kleineren Reparaturarbeiten funktionierte jedoch alles wieder bestens

p1030314.JPG

p1030312.JPG

p1030231.JPG

p1030236.JPG

p1030246.JPG

p1030240.JPG

p1030245.JPG

img_3692_1.JPG

img_3700_2.JPG

img_3703_3.JPG

Print Friendly, PDF & Email


Translate »